Elke Domann-Jurkiewicz

SPD Mülheim an der Ruhr

Auerstr. 13

45468 Mülheim an der Ruhr
Ihre Kandidatin für Eppinghofen-Nordwest ist Elke Domann-Jurkiewicz. Sie ist nicht nur gebürtige Mülheimerin, sondern auch seit fast 58 Jahren im Stadtteil Eppinghofen.
Seit 22 Jahren ist Elke beim AWO Kreisverband Mülheim an der Ruhr e. V. beschäftigt – 20 Jahre davon als Leitung des AWO BuSS (Begegnungs- und Servicezentrum für Senior*innen). Nach ihrem Ausscheiden wurde sie am 13. Januar 2018 zur 1. Vorsitzenden des Kreisverbandes gewählt. Weiterhin ist sie stellv. Vorsitzende des SKJ e.V. (Soziale Kinder- und Jugendarbeit e.V.), der vier Jugendzentren betreibt, Mitglied des Seniorenbeirates sowie ehrenamtliche Richterin beim Jugendschöffengericht.
Ihre Schwerpunktthemen für den Rat sind Migration sowie Senior*innen:
Da Elke in einem sehr „bunten Stadtteil“ mit vielen verschiedenen Nationen lebt, liegt ihr hier besonders die Arbeit in Bezug auf Zusammenhalt und Vielfältigkeit am Herzen. Vor allem geht es ihr darum, dass Menschen die dauerhaft und rechtmäßig in unserer Stadt leben, in die Gesellschaft einbezogen werden. Integration betrifft für sie alle – alteingesessene und zugewanderte Menschen.
Die Arbeit mit den Senioren*innen hat Elkes Arbeit sehr geprägt und ist für sie von großer Wichtigkeit. Menschen im Alter sind ein wertvoller Teil der Gesellschaft und sollten es auch bleiben. Ihr Wissen darf nicht verloren gehen und sie verdienen Respekt und Aufmerksamkeit. Elkes langjährige Arbeit mit Senior*innen sowie ihre ohnehin große Empathie für ältere Menschen hat sie lehren lassen, wie wertvoll und wichtig „ältere Menschen“ sind. Wichtig ist ihr auch eine Begegnung zwischen „Jung und Alt“.
Wem Eppinghofen genau so wichtig ist wie Elke, wählt sie am 13. September für Eppinghofen und den Rat der Stadt Mülheim an der Ruhr!