Daniel Mühlenfeld

zu erreichen unter

Am Bokenbeck 5

45472 Mülheim an der Ruhr
Ihr Kandidat für Heißen-Mitte ist Daniel Mühlenfeld. Als Ortsvereinsvorsitzender in Heißen und auf der Heimaterde setzt sich Daniel gemeinsam mit dem gesamten Vorstandsteam bereits mehr als 16 Jahre lang für die Belange und Interessen der Bürger*innen im Stadtteil ein. Seit 2014 darf er das in der Nachfolge unserer früheren Bürgermeisterin Renate aus der Beek auch im Rat der Stadt tun.
Neben dem Wirken für seinen Stadtteil und Wahlbezirk, in dem er mit seiner Familie auch selbst Zeit seines Lebens zuhause ist, sind die Schwerpunktthemen seiner Arbeit in den Ratsgremien die Umwelt-, Energie- und die Nahverkehrspolitik. Alle drei bilden gemeinsam ein großes, zusammenhängendes Themenfeld, an dem Daniel auch in den kommenden Jahren gerne weiterarbeiten möchte, um etwa die auch in Mülheim dringend anstehende Energie- und Verkehrswende zum Erfolg zu führen – zum Wohle unserer Stadt und zur Wahrung der Zukunftschancen unserer Kinder und Kindeskinder.
Daniel sagt ganz klar: „Heißen braucht ein Schwimmbad, verlässlichen Nahverkehr und gute Schulen!“ Wir brauchen eine gesicherte Perspektive für ein Schwimmbad an der Kruppstraße: Die steten Betriebsstörungen im Wennmann-Bad sind ein nicht länger hinnehmbares Ärgernis, das auch die schulische Schwimmausbildung zunehmend beeinträchtigt.
Wir wollen eine gesicherte Nahverkehrsversorgung in der gesamten Stadt wie auch in jedem einzelnen Stadtteil, die dem Anspruch gerecht wird, Menschen zum Umstieg vom Auto auf Bus und Bahn zu motivieren – inklusive eines Bau- und Pflegezustands der Haltestellen und Wartehäuschen, der verhindert, dass derartige Orte sich zu Angsträumen entwickeln.
Wir wollen, dass Kinder unter bestmöglichen Bedingungen lernen können und setzen uns daher für die ausstehende Sanierung des Schulzentrums an der Kleiststraße ein.
Wem die Heißener-Mitte genauso am Herzen liegt, wählt am 13. September Daniel für den Rat der Stadt Mülheim an der Ruhr.