André Kasberger

zu erreichen unter

Auerstr. 13

45468 Mülheim an der Ruhr
Ihr Kandidat für Dümpten-Nordost ist André Kasberger. Seit der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 ist André gewählter Direktkandidat im Rat der Stadt Mülheim an der Ruhr für den Wahlbezirk Dümpten-Nordost.
Was bisher geschah: André wurde im Jahr 1986 geboren und wohnt seitdem in seiner Heimat Mülheim an der Ruhr. Nach dem Abitur an der Otto-Pankok-Schule hat er eine Ausbildung im Verwaltungsdienst der Evangelischen Kirche im Rheinland absolviert. Hier ist er auch bis heute tätig. Im Jahr 2006 erfolgte sein Beitritt zur SPD in den damaligen Ortsverein Dümpten-Nord.
Neben seinem politischen Ehrenamt engagiert sich André seit dem Zivildienst im Arbeitskreis Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes als Rettungssanitäter. An seiner Tätigkeit als Rettungssanitäter schätzt er sehr, dass er Menschen ganz konkret und unmittelbar helfen kann. Und auch wenn das in der Politik sehr viel länger dauern kann, als bei einem Einsatz mit dem Rettungswagen, treibt ihn auch hier der Wunsch an, Lösungen für die Sorgen und Probleme meiner Mitmenschen zu finden.
Als Mitglied des Rates der Stadt Mülheim an der Ruhr setzt er sich derzeit schwerpunktmäßig mit den Bereichen Wirtschaft, Stadtentwicklung und Mobilität, Umwelt und Energie, Sport sowie Bürgerangelegenheiten, Sicherheit und Ordnung auseinander.
Als Vertreter des Rates der Stadt Mülheim an der Ruhr wirkt er aktuell noch in den Vorständen der Stiftung Augenheilanstalt und der Somborn-Stiftung mit. Darüber hinaus ist er Mitglied im Aufsichtsrat der Flughafen Essen Mülheim GmbH.
Mülheim an der Ruhr heißt für André Heimat – und Heimat ist bekanntlich da, wo das Herz ist. Diese Verbundenheit zur Stadt ist für ihn die Motivation, sich für ein lebens- und liebenswertes Mülheim an der Ruhr zu engagieren.
Unsere Stadt ist in weiten Teilen als autogerechte Stadt konzipiert. Dies spiegelt sich erwartungsgemäß auch im Mobilitätsverhalten der Bevölkerung wieder. Wer fährt hier schon gerne mit dem Bus oder mit dem Rad? André möchte Anreize schaffen, die den ÖPNV in der Region und das Fahrrad als Begleiter im Alltag attraktiver machen.
Die Flächensituation in unserer Stadt ist an einem Punkt angelangt, an dem über die Ausweisung von Randflächen, die häufig als Landschaftsschutzgebiete definiert sind, diskutiert wird. Gleichzeitig verfügen Discounter im Hafen über einen Bahnanschluss, den sie nicht nutzen. Wir benötigen dringend eine intelligente ganzheitlichen Lösung für die Nachverdichtung der vorhandenen Gewerbe- und Industriegebiete. Daran möchte er mitarbeiten.
Mülheim an der Ruhr ist die Perle des Ruhrgebiets. Damit uns diese Schönheit erhalten bleibt, muss die Stadt sauber und sicher bleiben. In der Innenstadt bestehen diesbezüglich vereinzelte Defizite. Hier müssen endlich sozialdemokratische Ansätze gefördert werden, um das Image wieder aufzupolieren und die Aufenthaltsqualität für Besucher*innen, aber auch für die Anwohner*innen zu verbessern.
André sagt ganz klar: “ Dümpten zum klimapositiven Quartier entwickeln!“
Wem Dümpten am Herzen liegt, wählt am 13. September André für den Rat der Stadt Mülheim an der Ruhr.