SPD besucht AZ Jugendzentrum

In der vergangenen Woche haben sich Mitglieder des SPD-Vorstandes im Jugendzentrum des AJZ e.V. an der Auerstraße über die Arbeit und das Konzept informiert. Hierbei wurde deutlich, dass das AZ die Eigenverantwortung von jungen Menschen ganz besonders fördert und einen Schutzraum zur freien Entfaltung bietet. Kinder und Jugendliche haben hier die Möglichkeit, die Räumlichkeiten vor Ort für eigene Projekte zu nutzen und werden dabei von Mitarbeitern und Ehrenamtlichen unterstützt.

„Die Arbeit mit und für junge Menschen ist uns ein zentrales und wichtiges Anliegen. Das auf diesem Wege so ein vielfältiges Angebot von Sport, Kultur und gesellschaftlicher Teilhabe an einem Ort geschaffen werden kann, ist sehr eindrucksvoll.“, so SPD-Vorstandsmitglied Thomas Bergmann.

„Besonders beeindruckend ist für mich, dass alle Entscheidungen, die das AZ betreffen, von den Mitarbeitenden und den Ehrenamtlichen gleichberechtigt und im Konsensprinzip gefällt werden. Diese Art der Teilhabe zeigt ein großes gegenseitiges Vertrauen und stellt die Ziele des Jugendzentrums in den Fokus“, ergänzt SPD-Vorstandsmitglied André Kasberger.