„Höllenfahrt“ in 1.300 Meter Tiefe

Gruppenbild mit Dame. 10 SPDler gingen vor Ort.
Wieder in zivil gab´s Lehrreiches zum Bergbau.

Wirklich "vor Ort" mal nachschauen. Mal sehen, woher das schwarze Gold kommt, das seinerzeit nach 45 unsere gesamte Volkswirtschaft wieder nach vorn brachte und das heute keiner mehr will. Markenzeichen des Ruhrgebiets und südlich den Mains noch heute Anlass zum Staunen: Wer sich auf einer Zeche umzieht, lässt seine Klamotten unter der Decke baumeln.

"Anstrengend war´s", so die einhellige Meinung der Höllenfahrer. Und dabei mussten sie noch nicht mal einen Handschlag machen. Deputatkohle gab´s keine.